Kohärentes Lernen für Smart Talente

Folie1

Ich suche UnterstützerInnen, Mitstreiter|innen, Mitdenker|innen, die mich bei der Organisation und Umsetzung unterstützen möchten/könnten.

Smart Talente Workshop - Kohärentes Lernen für Digitale Bildung 4.0

Die Realität der digitalen Bildung?

- Als die ersten Desktop-Rechner mit Windows XP im Computerraum der Schule installiert wurden, war Windows 7 bereits auf dem Markt.

- Als die ersten Laptops in der Schule ankamen, waren die Netbooks schon längst auf dem Vormarsch.

- Bis sich die Schulleitung für die Tablets Version 4 eines Herstellers (die Zahl ist fiktiv) entschied, bot der gleiche Tablet-Hersteller schon die Version 6 in den Märkten an.

- In den Schulen ist die Handy-Nutzung verboten. Deswegen nutzen die Lehrer und Schüler in der Schule keine Handys, sie bringen sie nicht einmal mit - (Jetzt lachen sich meine Kumpels Daniel und Mark kaputt ...)

Lassen Sie uns die Reality Gap zuschließen!

Wir haben einen Full-HD-Fernseher mit Flachbildschirm und Internet-Anschluß, versuchen ihn aber wie einen Röhrenferseher zu nutzen. 

Warum machen wir uns keine Gedanken, wie wir die Möglichkeiten von Smartphones im Unterricht ausschöpfen können?

Warum müssen wir uns mit dem Handy-Verbot beschäftigen?

Warum entwickeln wir Lehrer und Schüler keine gemeinsamen Ideen, wie wir die aktuellen Themen wie (Bio-)Sensoren, Wearables, Programmable Matter fächerübergeifend lernen könnten? 

Warum lernen wir von den Menschen wie Dr. Bronner (Träger des Deutschen Lehrerpreises 2016), Dr. Vogt und ihren 16 Schüler|innen nicht, um uns einen Schritt weiter zu entwickeln? (Es gibt noch viele solche innovative Menschen, die Mut haben, ihre innovativen Ideen umzusetzen!)

„Warum kann man das Potential der Schüler-Smartphones im Unterricht nicht nutzen?“ dachte sich Physiklehrer Dr. Patrick Bronner und lies seine Schülerinnen und Schüler selbst erforschen, wie viel MINT mit dem Smartphone möglich ist.

Einrichtung für Handy-Nutzung im Unterricht von Initiative des Medien Zentrum Jena

Schülersicht zu BYOD von Justus (Klasse 7) - Eichendorff-Gymnasium Koblenz

Leitfaden - Bring Your Own Device von BITKOM (04.03.2013)

Teachers and students weigh in on over 500 existing resources

Ein paar Informationen über Smart Talente Workshops

Zu ihrem Inhalt gehören BYOD, Smart Phone Nutzung im Unterricht, Clouds, Apps für Bildung, Organisation der technischen Infrastruktur, Ideen für kohärentes Lernen und alle anderen Themen, die nicht nur die digitale Bildung ausmachen.

Als Impulsgeber und Referenten möchte ich generationenübergreifend Menschen aus der Praxis wie Dr. Bronner, seine SchülerInnen, Dr. Koert van Mensvoort, Serkan Güzelcoban ... gewinnen.

«Dr. Bronner: Nahezu jeder Schüler ist auf dem Gebiet der Smartphone-Nutzung eine Art Experte und den meisten Lehrern – mich eingeschlossen – hoffnungslos überlegen… Warum also nicht die Schüler in die Lehrerrolle schlüpfen lassen, um einmal uns Lehrern beibringen zu lassen, was heute so möglich ist.» 

Für weitere Namen und Themenvorschläge bin ich offen und dankbar.

Der erste Workshop wird vorauss. im November ´15 stattfinden.

Wenn Sie mich bei der Organisation, Finanzierung, Durchführung untertsützen möchten, geben Sie mir kurz Bescheid.

Smartphones im Unterricht? Nicht mehr unter der Bank, damit wir, Lehrer und Schüler, die digitale Bildung gemeinsam gestalten können.

+4915901497679