Change Management beschreibt das Management der permanenten Anpassung der Wertschöpfungsdynamiken eines Unternehmens an die Veränderungen dynamischer Märkte in seiner Umwelt.

Die Dynamik der globalen Märkte stellt herkömmliche Change Management Ansätze in Frage, in denen die Verhaltenskultur der Unternehmenskultur gleich gesetzt wird. Man versucht nur die Spielszenen auf der Vorderbühne zu optimieren und hofft dadurch, auch die Werte in der Hinterbühne indirekt zu verändern. "Wie Sie Widerstände überwinden?" ist der meistgelesene Satz von Experten der herkömmlichen Ansätze.

Wir fragen:

Bezieht sich Change Management nur auf Unternehmenswandel gegen Widerstände?
Müssen Sie jeden Widerstand überwinden?

Die Wertekultur lässt sich nämlich weder entwickeln noch gestalten. Sie gestaltet sich selbst. Um sie zugunsten des Unternehmens in Gebrauch zu nehmen, sind neue Ansätze erforderlich.  

Change Management muss

die Entwicklung der Verhaltenskultur und
die Beobachtung der Wertekultur

als Ganzes berücksichtigen. Denn

Die Wertekultur bestimmt die Verhaltenskultur. Haltung lenkt Verhalten.